Basteln mit Kastanien

Kastanien-basteln
Bastelarbeiten mit Kastanien

Mit der beginnenden Herbstzeit fallen die bunten Blätter und die Kastanien. Besonders Kindern macht es Spaß, Kastanien zu sammeln. Sie sind als Bastelmaterial sehr gut geeignet. Aus den beliebten Herbstfrüchten können verschiedenen Figuren gebastelt werden. Kleine Tiere und Kastanienmännchen sind besonders beliebt. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Herbstzeit ist Kastanienzeit

Kinder haben viel Freude daran, bei einem Spaziergang große und kleine Kastanien zu suchen. Manche muss noch von ihrer stacheligen Hülle befreit werden. Gesammelt werden können außerdem Eicheln und Eichelhütchen, Bucheckern, Hagebutten und Herbstblätter. Umso vielfältiger das Bastelmaterial ist, umso schöner werden Ihre Bastelarbeiten.

Material und Werkzeug

Es wird nicht viel benötigt. Mit Handbohrer, Schnitzmesser, Bastelkleber und Streichhölzern oder Zahnstochern sind Sie gut ausgestattet. Wasserfeste Stifte eigenen sich zum Bemalen. Kastanien, die eine flache Seite haben, können als Körperunterseite verwendet werden, während runde Kastanien gut für Körper und Kopf geeignet sind. Streichhölzer und Zahnstocher stellen die Verbindungsstücke dar. Wackelaugen und Filz erweitern die Möglichkeiten.

Kastanienigel

Für Kastanienigel werden Kastanien mit einer flachen Seite benötigt. Das ist die Unterseite. Für die Augen und das Igelschnäuzchen werden mit dem Handbohrer Löcher gebohrt. In die Löcher für die Augen können kleine Streichholzstücke gesteckt werden. Der Zündkopf kann die Nase darstellen. In den Rücken werden viele halbierte Zahnstocher als Stacheln gesteckt. Die Spitzen zeigen nach oben.

Kastanienmännchen

Männchen können Sie in unterschiedlichen Versionen basteln. Für den Bauch benötigen Sie eine schöne runde Kastanie. Für den Kopf können Sie eine große Eichel mit Hut verwenden. Auch die Arme können aus kleinen Eicheln und die Füße aus halbierten großen Eicheln bestehen. Die Teile werden mit Zahnstochern zusammengesteckt, für die vorab kleine Löcher gebohrt werden müssen. Zum Schluss malen Sie das Gesicht mit einem wasserfesten Stift auf. Eine Pfeife aus einem kleinen Eichelhütchen, in das etwas Watte eingeklebt wird, vervollständigt das Bild.

Ein Kastanienmännchen kann auch aus drei übereinander gesteckten Kastanien gebastelt werden. Als Hut kann eine stachelige Kastanienhülle dienen. Aus Eicheln werden Füße und Hände gemacht.

Kastanienschnecke

Für die Kastanienschnecke werden eine große und eine kleine Kastanie benötigt. In die Seite der großen und kleinen Kastanie wird jeweils ein Loch gebohrt, damit beide mit einem halben Zahnstocher verbunden werden können. Auch für die Fühler müssen zwei Löcher für Zahnstocher gebohrt werden. Auf die große Kastanie, die das Haus symbolisieren soll, können Sie mit dem wasserfesten Stift eine Spirale malen.

Kastanienraupe

Auch eine Raupe ist einfach zu basteln. Für den Körper werden 6 Kastanien der Länge nach zusammengesteckt. Die kleinste Kastanie befindet sich hinten, die größte bildet den Kopf. Auf die weiße Fläche dieser Kastanie kann ein Gesicht aufgemalt werden. Wenn Ihre Raupe besonders witzig aussehen soll, können Sie auch Wackelaugen aufkleben.

Kastanieneule

Für die Kastanieneule werden eine große Kastanie und zwei passende Eichelhütchen benötigt. Die helle Seite der Kastanie zeigt nach vorn. In die obere Gesichtshälfte werden die Eichelhütchen nach vorn offen aufgeklebt. In diese Höhlen können Wackelaugen geklebt werden. Flügel, Schnabel und Füße werden aus Filz ausgeschnitten und angeklebt.

Basteln mit Kastanien