Basteln mit Kindern im Frühling

Basteln-Kinder-Fruehling
Basteln mit Kindern

Mit Kindern zu basteln macht nicht nur Spaß, es fördert auch ihre Kreativität und motorischen Fähigkeiten. Der Frühling ist eine gute Möglichkeit gemeinsam mit ihnen bunte Deko zu basteln und mit unterschiedlichen Materialen zu experimentieren.

Aus buntem Papier, Stoffen und verschiedenen Naturmaterialien lassen sich farbenfrohe Dekorationen kreieren, die auch den Frühling ins Kinderzimmer bringen.

Bunte Blüten

Der Frühling ist die Zeit, in der die Blumen erblühen und sich in den schönsten Farben zeigen. Aus Karton und Papier lassen sich ebenfalls solche Blumen basteln oder Sie greifen mit ihren Kindern zu bunten Farben. Anstatt mit dem Pinsel zu malen, nehmen Sie und Ihre Kinder die Finger. Mit den Fingern lassen sich schöne Blütenblätter oder Blätter eines Baumes machen. Wenn Sie mit etwas weniger Körpereinsatz an die Sache gehen wollen, dann nehmen Sie sich die Natur als Vorbild.

Zerquetschte Blütenblätter können wiederum als Farben verwendet werden und damit holten Sie und Ihre Kinder sich direkt den Frühling ins Haus. Nicht nur die Blumen erwachen im Frühjahr, sondern auch die Tiere. Wie wäre es, wenn Sie aus buntem Papier schräge Vögel basteln und sie ins Fenster hängen oder daraus eine Girlande basteln, die sich quer durchs Zimmer zieht.

Basteln mit Naturmaterialien

Wenn der Schnee geschmolzen ist, dann gibt die Natur so manches Geheimnis wieder frei, das ideal zum Basteln ist. Wie wäre es etwa mit einem Traumfänger, denn Sie mit wenigen Mitteln basteln können. Sie brauchen nur einen Ring, etwas Wolle und verschiedenen Naturmaterialien. Der Ring wird mit dem Faden umwickelt und dann kreuz und quer über den Ring gespannt. Mit älteren Kindern können Sie durchaus etwas anspruchsvollere Knüpftechniken probieren in den typischen Mustern, die man bei den Traumfängern kennt. Fehlen nur noch verschiedene Naturmaterialien, die möglichst leicht sein sollen. Ideal sind verschiedene Federn, die Sie gemeinsam mit Ihren Kindern im Wald gesammelt haben.

Auch kleine zierliche Schneckenhäuser können Sie an den Traumfänger binden. Naturmaterialien müssen nicht zwingend hängen, Sie können damit auch den Ring verzieren. So können Sie auch schwerere Materialien wie Flechten, Rindenstücke, hübsche Steine oder Schalen von Früchten verwenden. Aus Naturmaterialien lassen sich speziell zu Ostern hübsche Dekorationen basteln. Aus ein paar Weidenzweigen etwas Rinde und Moos können Sie gemeinsam ein kleines Osternest basteln. Die Unterlage bildet ein großes Rindenstück. Darauf wird die Weide gelegt, die zu einem runden Kranz gedreht wird. Am besten hält der Kranz, wenn die Zweige ineinander verschlungen werden. Gefüllt wird der Kranz mit weichem Moos, auf dass der Osterhase seine Geschenke legen kann.

Der grüne Daumen bastelt mit

Nicht nur das Basteln mit Naturmaterialien macht Kindern Spaß, Sie können sich frisches Grün ins Haus holen. Aus leeren Eierschalen können Sie beispielsweise lustige Kressemännchen basteln. Dazu verwenden Sie leere und saubere Schalen aufgeschlagener Eier und bemalen Sie mit lustigen Gesichtern. In die bemalten Schalen kommt dann etwas Erde und Kressesamen. Nach wenigen Tagen zeigt sich die Kresse und sorgt bei den Männchen für eine lustige Frisur und in einen Eierbecher gestellt, ist dass eine lustige Deko für den Ostertisch, die sogar essbar ist.

Basteln mit Kindern im Frühling