Spielzeug für den Garten – Was gibt es für Möglichkeiten?

Garten-Spielen
Slackline im Garten

Damit sich selbst die Kleinsten nicht im Garten langweilen, ist geeignetes Spielzeug angesagt. Die Auswahl an unterschiedlichem Gartenspielzeug ist dabei sehr groß und kann für jede Outdoorfläche passend ausgewählt werden.

Eine simple Angelegenheit sind dabei Wasserspielzeuge aller Art. Die Palette der Utensilien für Gartenarbeit ist dagegen ebenso vielfältig, wie es Gerätschaften für die Erwachsenen gibt.

Gartengeräte als sinnvolles Spielzeug für Kinder jeden Alters

Kindgerechte Gartengeräte fördern die Geschicklichkeit selbst kleinster Kinder und unterstützen dabei den naturgegebenen Bewegungsdrang. Während Gartenspielzeuge für die Kleinsten eher einen symbolischen Wert haben, sind die Spielgeräte der Größeren absolut funktionstüchtig und für Gartenarbeit wie beispielsweise im eigenen Beet geeignet.

Kinder lernen durch Nachahmung. Beschäftigen Sie sich mit Gartenarbeit, ist es absolut normal, dass Ihre Kinder gleich welchen Alters, mithelfen möchten. Mit Harken, Schaufeln und Gießkannen in fröhlichen Farben und kindgerechter Größen kennt die Begeisterung der Kids fast keine Grenze. Es werden mithilfe eines Kinderspatens kleine Beete umgegraben, anschließend Löcher mittels Pflanzhölzchen in den aufgelockerten Boden gebohrt.

Bei allen Gartenarbeiten lassen sich die zarten Kinderhände durch passende kunterbunte oder unifarbene Gartenhandschuhe schützen. Sämtliche Werkzeuge beziehungsweise Gartenutensilien können Sie entweder einzeln oder auch als Set kaufen. Letztendlich ist eine Kinderschubkarre nicht wegzudenken. Im kindgerechten kleinen Gewächshaus und/oder im Frühbeet können Ihre Kinder bereits Erfahrungen mit dem ‚richtigen‘ Gärtnern machen und eigene Pflanzen heranziehen.

Die unschlagbaren Klassiker – Sandkasten und Wasserspielzeug

Wenn über Gartenspielzeug nachgedacht wird, darf der Sandkasten für Ihre Kinder natürlich nicht fehlen. Handelsübliche Sandkisten erhalten Sie bereits fertig gestaltet mit Sitzplätzen und oft auch mit einem Dach zum Schutz vor intensiver Sonnenstrahlung. Dieses kann aus Stoff, Folie Holz oder Kunststoff und fest montiert oder verstellbar sein.

Um ‚Sandkuchen‘ oder eine Sandburg zu gestalten, finden sich im Handel eine Vielfalt an bunten Förmchen und kleinen Schaufeln, Harken und Eimern. Um eventuell Wasserläufe oder Gänge im/auf dem Sand anzulegen, eignen sich Kunststoffrohre, die Sie für wenig Geld (Reststücke) im Baumarkt erwerben können.

Im Sandkasten lassen sich auch größere Fahrzeuge wie beispielsweise Bagger und Kipplastwagen einsetzen, die immer wieder neue Ideen für Spiele aufkommen lassen.

Der sommerliche Garten lädt natürlich auch zum Spielen mit Wasser ein. Lustige Spritztiere, Wasserpistolen oder Blumen, die durch einfachen Druck Wasser spenden, sind eine Idee, um für Erfrischung und entsprechenden Spaß zu sorgen. Ein ideales Spielzeug für den Garten ist zudem ein klassisches Planschbecken.

Diese werden bereits mit Kunststoffpalmen oder integrierten Wasserläufen angeboten. Für ganz kleine Gärten oder Außenbereiche kann zum Beispiel auch eine ‚Bademuschel‘ sinnvoll sein. Diese können Sie zudem im Frühjahr und Herbst auch als Sandkasten nutzen. Die zweite Hälfte der Muschel dient als perfekte Abdeckung, wenn nicht gespielt wird. Entsprechenden Sand können Sie nach Bedarf der Menge ebenso im Baumarkt kaufen.

Geräte und Trampolin – zum Klettern und Toben

Verfügen Sie über ausreichend Platz im Garten/Outdoorbereich, lässt sich ein Spielplatz mit verschiedenen Türmen und Klettergeräten anlegen. Unterschiedliche Schaukeln und Rutschen können diese Spielwiese ergänzen. Bietet sich hierfür keine räumliche Gelegenheit, kann als besonderes Highlight ein Trampolin für Kinder fast jeden Alters Freizeitbeschäftigung bieten.

Hüpfen macht immer und jedem Spaß. Es trainiert zudem den Gleichgewichtssinn wie auch die Koordination und stärkt gleichzeitig den kompletten Muskelapparat. Ein rundherum führendes Sicherheitsnetz schützt dabei vor Abstürzen und ungeschickte Sprünge werden meistens ohne Blessuren aufgefangen. Bei sämtlichen Spielgeräten sollten Sie jedoch zwingend auf geprüfte Sicherheit achten, wobei das TÜV-Siegel unerlässlich ist.